DASBasic05a4df88128ba817.png

DASTeam.png

DASWanteds.png

Benton Hill, ein kleines Städtchen im Bundesstaat Maine. Gegründet durch den Zusammenschluss der Gemeinden Willow Hills und Benton Heights liegt die Kleinstadt zu beiden Seiten des Willow Creek, der in den Atlantik mündet und umgeben vom Willow Hills National Forest. Geschichtlich gesehen ein zentraler Punkt der Kolonialisierung, hadert die Stadt meist ein wenig mit dem Zeitgeist, blieben doch viele Ansichten veraltet. Gegründet im 15. Jahrhundert waren die Gemeinden Willow Hills und Benton Heights, im heutigen Bundesstaat Maine, lange Zeit verfeindet. Während sich auf der Nordseite des Willow Creek die englischen Besatzungen unter dem französischen Kommandanten George Moreau niederließen, besiedelten italienische Einwanderer die Südseite. Viele Jahre versuchten die Europäer in der neuen Welt Fuß zu fassen, arbeiteten bis zu einem gewissen Punkt sogar zusammen am Aufbau der jeweils anderen Stadt. Jedoch wuchs mit der Einwohnerzahl und dem Land, dass dazugewonnen wurde auch die Rivalität, bis es schließlich in einer Art Bürgerkrieg ausartete. Die Kämpfe reichten bis ins 19. Jahrhundert und konnten nur durch einen politischen Beschluss beigelegt werden, der den Frieden zwischen den Städten gewährleisten sollte. Im Endeffekt sorgte er nur für eine Art kalten Krieg, angefacht durch die Bürgermeister der Stadt selbst. Die Übergriffe zwischen den Bewohnern selbst nahmen ab, aber dennoch gab es Vorfälle die den Hass weiterbestehen ließen. Erst ein weiterer Beschluss der Bundesregierung im Jahr 1989 sorgte für einen Waffenstillstand und auch dafür, dass beide Städte zu einer wurden. Die Gemeinde Benton Hill war gegründet. Die sich derzeit im Wahlkampf befindliche Stadt, könnte dennoch gespaltener nicht sein. Auf der einen Seite kandidierte der politisch engagierte Andrew De Luca, ein Sympathisant in seinen Reihen, wenn auch beeinflusst durch die Macht seiner Familie. Auf der anderen Seite dieser politischen Fehde steht Matthew Hastings, ehemaliger Polizist und nun auf Drängen seiner engsten Vertrauten im Wahlkampf involviert.





Wir wünschen allen Membern und Gästen einen fröhlichen ersten Advent <3


An Aus


#346

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 02.12.2018 18:51
von Pulse and Pages
avatar

Guten Abend liebe Partner (h)

Habt ihr schon raus geschaut ? (nerd)

Draußen ist es dunkel und die Sterne funkeln. (dream)



Das heute der 1. Advent ist, das müssen wir nicht mehr erzählen. Daher wünschen wir Euch einen

schönen und ruhigen Abend. Genießt diesen, bevor die Woche wieder beginnt. (wait)


Vielleicht trinkt Ihr ein schönes Glas Glühwein ? Oder etwas anderes leckeres ? (beer)(coffee1)




Bevor ihr später ins Bett huscht und ins Land der Träume abwandert. (star)




(sun) Das Team vom Pulse und Pages wünscht Euch einen guten Start in die Woche (h)

http://pulse-and-pages.xobor.de/


Hailey Thompson bedankt sich!
nach oben springen

#347

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 02.12.2018 20:00
von Sharpest Life Team
avatar

Ein Zauber lächelt aus der Ferne
Weiss sind die Dächer und die Zweige,
Das alte Jahr geht bald zur Neige.
Ein Zauber lächelt aus der Ferne
Und glänzen tun die ersten Sterne.
Ein helles Licht, das ewig brennt,
schickt uns den seligen Advent.

(© Monika Minder)



Mit diesem kleinen Gedicht möchten wir die Adventszeit beginnen.
Und auch wenn es bei den meisten noch mehr regnet als schneit, wollen wir euch einen wunderschönen, entspannten 1. Advent wünschen.




Vielleicht verbringt ihr diesen Abend mit eurer Familie, trinkt heißen Tee oder Kakao und nascht die ersten Plätzchen.
Macht ihn zu etwas Besonderem, denn dieser Abend läutet die schönste Zeit des Jahres ein, an die man sich im neuen Jahr sicher gern zurückerinnert.

Warme Adventsgrüße senden euch das Team und die Member aus dem

Sharpest Life


Hailey Thompson bedankt sich!
nach oben springen

#348

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 02.12.2018 20:38
von Cleavage City
avatar



Wünscht euch das
Cleavage City


nach oben springen

#349

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 02.12.2018 22:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





Howdy ihr Lieben!

Wenn auch etwas spät wollen wir Euch trotzdem noch etwas los werden.....



Hoffentlich hattet Ihr bisher ein paar schöne Stunden mit Euren Lieblingsmenschen. Wenn nicht?
Na es folgen ja noch drei weitere Adventssonntage, also ist alles noch im grünen Bereich!

Wie gewohnt haben wir natürlich wieder unsere zwei Klassiker im Gepäck.

Let´s go.....








Let´s go Music ....

Maryland Christmas Jukebox 01#



In diesem Sinne wünschen wir Euch einen wundervollen Sonntag
und eine ganz tolle Woche! Zieht euch warm an, es soll kalt werden!

Helena

Enjoy your Life on countryside of Maryland


♦♦♦ zum Forum ♦♦♦


nach oben springen

#350

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 03.12.2018 11:31
von THE RIVERS EDGE
avatar





Mehr brauche ich dazu eigentlich gar nicht sagen.. oder doch? Ich werde das jetzt weiter durchziehen, am Montag nicht mehr depressiv in der Ecke zu liegen, sondern stattdessen ein wenig Motivation zu verteilen!


#HAPPYMONDAY
Have a wonderful Monday and make the saying by Dennis P. Kimbro: “Life is 10% what happens to us and 90% how we react to it” your motto.



In diesem Sinne wünschen wir euch einen wundervollen Start in die neue Woche!

Liebste Grüße,
euer Team vom The River's Edge


nach oben springen

#351

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 04.12.2018 20:56
von Dreams in London
avatar










Heute ist Dienstag und wir sind wieder zwei Tage näher am nächsten Wochenende. Ist das nicht schön? Habt ihr den Weihnachtsmarkt schon besucht? Der in London soll ja echt schön sein und man sollte ihn sich definitiv mal angesehen haben. Vielleicht wollt ihr vorbeikommen? Wir würden uns jedenfalls sehr darüber freuen. Aber nun zum Eigentlichen, denn ich komme ja niemals ohne etwas um die Ecke.

Am 4. Dezember des Jahres 1259 wurde der Vertrag von Paris geschlossen. Teil dieses Vertrages war Heinrich III von England und der französische König Ludwig IX. Beide Parteien verständigten sich über die Besitzansprüche auf dem Festland. Frankreich gab einen Teil der zuvor eroberten Gebiete an England zurück, während Heinrich die Ansprüche auf einige ehemals englische Ländereien aufgab und dem französischen König den Lehnseid schwört. Da ich bereits etwas über Heinrich III erzählt habe, muss ich hier wohl nicht mehr viel anfügen, weswegen ich auch gleich zum nächsten interessanten Ereignis übergehe.

Wie es der Zufall so will, sind gleich zwei Bischhöfe von Winchester am 4. Dezember verstorben. Wie ich gerade bemerke, sind wir heute sehr kirchlich unterwegs, aber das macht nichts. Solche Tage benötigen wir auch hin und wieder. Einmal gab es da den Aymer de Lusignan, wo man sich gewiss bereits fragt, ist er wirklich Engländer? Immerhin klingt Aymer nicht gerade englisch und tatsächlich entstammte er der französischen Adelsfamilie Lusignan. Jüngerer Sohn von Hugo X von Lusignan und Isabella von Angouléme, der Witwe des englischen Königs Johann Ohneland, war er somit der Halbbruder Heinrichs III. Ob er deswegen in solch hoher Gunst stand? Vielleicht können wir ja zu einem späteren Anlass etwas genauer in das Leben von Aymer eintauchen, denn mit Sicherheit hat auch er viele Abenteuer erlebt, war das Leben in dieser Zeit ohnehin immer sehr gefährlich. Der zweite Bischof von Winchester war John de Pontoise. Während Lusignan im Jahr 1260 dahinschied, traf John der Tod im Jahr 1304. John war ein loyaler Unterstützer des König Edward I, also der Nachfolger Heinrichs III. Auch zu seinem Leben gibt es sicherlich viel zu berichten. Das Entscheidende bei de Pontoise war wohl, dass er viel in Friedensverhandlungen mit Frankreich gesteckt hatte, welcher 1303, also kurz vor dessen Tod auch Endgültigkeit erlangte. Im Jahr 1274 verstarb William Button, ebenfalls Geistlicher und Bischof von Bath and Wells. Er hatte wohl ein Leben wie jeder andere Geistliche auch. Einziger Unterschied bei Button war lediglich, dass er nach seinem Tod den Ruf der Heiligkeit erhielt und sein Grab zu einem beliebten Walfahrtsziel wurde, an welchem sich mehrere Wunder ereignet haben sollen. Offiziell wurde er aber nie heilig gesprochen und seine Verehrung nahm auch Ende des 15 Jahrhunderts stark ab.

Am 4. Dezember des Jahres 1791 ereigneten sich gleich zwei interessante Sachen. Zum Einen wurde die erste Sonntagszeitung The Observer herausgegeben und zum Anderen, wurde Jane Griffin geboren, welche eine britische Adelige und Abenteuerin war. Bekanntheit erlangte Jane durch die Eheschliessung mit dem Polarforscher Sir John Franklin, welcher bei der Expedition in der kanadischen Arktis auf der Suche nach der legendären Nordwestpassage spurlos verschwand. Natürlich hat sie nach ihrem Mann gesucht und fast ihr komplettes Vermögen dafür hingeblättert, aber all ihre Bemühungen waren vergebens. Würde ich ihre Versuche hier festhalten, würden wir wohl noch Tage hiersitzen, weswegen ich gleich zum nächsten Ereignis übergehe.

Die Londoner Konferenz über Nazigold geht am 4. Dezember 1997 zu Ende. Die Rückgabe eines noch vorhandenen Goldbestandes von 5,5 Tonnen in alliierter Verwaltung an Holocaust-Geschädigte, findet keine allgemeine Zustimmung. Was das bedeutet, muss ich wohl nicht noch weiter ausführen oder?

Herzallerliebste Grüße aus London wünschen
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Cassandra Sloane Murphy | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists


nach oben springen

#352

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 05.12.2018 19:08
von FOUR ONE FIVE
avatar


BATHTUB PARTY DAY



Bathtub Party Day? Was soll denn das schon wieder sein? Was haben sich die Irren aus dem #FOURONEFIVE jetzt schon wieder ausgedacht? Keine Sorge, ich verspreche euch, noch sind wir nicht vollkommen abgehoben auf unserem Regenbogenfarbenen Einhorn! - Free the drugs undso Denn heute ist tatsächlich der internationale Badewannen Party

Deswegen lade ich euch herzlich auf eine Schaumparty ein, denn was gibt es besseres in einer Badewanne als genügend Schaum? Und auch wenn ihr euch nun denkt, dass ich spinne, vergesst nicht, dass wir uns im wunderschönen San Francisco befinden, sodass auch keiner erfrieren muss.

Habt nen schönen restlichen Mittwochabend und kommt gut durch die restlichen beiden Tage bis zum langersehnten Wochenende.

Liebste Grüße,
das FOURONEFIVE - Team


Vincent Lear bedankt sich!
nach oben springen

#353

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 05.12.2018 19:09
von The Darkness in your Eyes
avatar


HALLO LIEBES PARTNERFORUM
Wir haben eine kleine Sondermeldung zu machen, denn unsere ersten tollen Gesichter haben sich in Yelltown eingefunden! Natürlich hat das auch unser Reporter mitbekommen, weswegen er darüber auch gleich einen Zeitungsartikel verfasst hat, den ihr hier *klick mich* finden könnt! Außerdem finden dort immer aktuelle Themen der Geschichte und des Plots statt und wir versuchen ein wenig aufzuzeigen, was bei uns im Forum und unter den Membern geschieht! Reinschauen lohnt sich!


VIEL ERFOLG AUF DER ZIELGERADEN ZUM NÄCHSTEN WOCHENENDE,
WÜNSCHT EUCH DAS TEAM VON THE DARKNESS IN YOUR EYES





Vincent Lear bedankt sich!
nach oben springen

#354

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 05.12.2018 21:18
von Sin City Vegas
avatar





Ich komme heute mit zwei wunderbaren Verkündungen zu euch.








Ist das nicht toll? Massig Kekse, Zimtgeruch in der Luft, Geschenke …



Sagt mir, dass ich nicht alleine damit bin, noch nicht ein einziges Geschenk zu haben. Bitte!
Aber ... Gott sei dank leben wir in der besten Stadt der Welt
Denn selbst vor und nach Weihnachten haben in Vegas die Geschäfte rund um die Uhr offen.
Du glaubst mir nicht? Überzeug dich selbst #dezentplatziertevorweihnachtlicheschleichwerbung

Eine wundervolle Restwoche sei euch aus der Stadt die niemals schläft gewünscht.
Sin City Vegas


Vincent Lear bedankt sich!
nach oben springen

#355

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 05.12.2018 22:25
von Sharpest Life Team
avatar

Liebe Partner

Bei dem ein oder anderen sind vielleicht schon die ersten Schneeflocken auf die Erde gerieselt. Mit jedem Tag wird es kälter und spätestens jetzt werden Mäntel, Stiefel, Mützen und Schals aus dem Schrank gekramt.
Vielleicht wurden auch schon fleißig die Stiefel für den Nikolaus geputzt.



Die Winterzeit bricht an.
Das bedeutet: Schneeschaufeln, kalte Nächte, vereiste Gehwege und eingefrorene Nasen.
Aber diese Zeit des Jahres bringt nicht nur Schlechtes mit sich.



Schließlich sitzt doch jeder gerne abends in eine Decke gekuschelt vor dem Kamin, trinkt eine heiße Tasse Tee oder Kakao mit Marshmallows oder liest gemeinsam eine Geschichte. Führt Schneeballschlachten an, backt die ersten Plätzchen und beginnt mit den Weihnachtsvorbereitungen.
Diese Zeit des Jahres möchte doch niemand gern allein verbringen.

Auch unsere Member nicht, denn sie suchen noch sehnlich nach geliebten Menschen.





Joyce Summers, eine junge Dame die ein Geheimnis auf der Seele trägt, ist auf der Suche nach ihrer verschwundenen Freundin. Die einzige, die den Mord, den die beiden mit ansehen mussten, bezeugen und Joyce beistehen kann. Doch ob das Versteckspiel vor dem Mörder vorbei ist, sobald sie sich wiedersehen, ist zu bezweifeln.






Unser Logan McCade stellt sich selbst zwar gerne als einsamen Wolf hin, doch wer ihn besser kennt weiß auch, dass er ein besorgter großer Bruder und verlässlicher bester Freund ist. Er sucht daher noch seine beiden kleinen Geschwister, so wie seinen besten Freund .
Aber Vorsicht - Logan wahrt Geheimnisse, die seine Liebsten noch in Schwierigkeiten bringen könnten.







Vielleicht taucht ja die ein oder andere vermisste Person noch auf, um schon die Feiertage mit ihrer Familie zu verbringen. Wir sind uns sicher, dass unsere Member sich freuen würden, einen geliebten Menschen in die Arme schließen zu dürfen.

Hiermit wünschen euch das Team und die Member aus dem Sharpest Life kuschelige Wintergrüße (hug)


Vincent Lear bedankt sich!
nach oben springen

#356

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 06.12.2018 14:51
von NeS
avatar



Was poltert auf der Treppe,
was poltert durch das Haus?
Es ist gewiss, ich wette,
der heil´ge Nikolaus.

Er trägt auf seinem Rücken
"ne große Huckepack,
viel Äpfel und viel Nüsse,
hat er in seinen Sack.

Die schenkt er braven Kindern
die artig wollen sein,
die bösen aber steckt er,
in seinen Sack hinein.


Wir das komplette Never Ending Secrets wünscht Euch einen wundervollen und gesegneten Tag und hoffentlich war der Nikolaus lieb zu Euch.


nach oben springen

#357

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 06.12.2018 15:04
von New Orleans Life
avatar

Donnerstag, 6.12.18'

Heute ist Nikolaus und somit wünschen wir euch alle einen wundervollen Nikolaus Tag und nutzt den Tag um besonders viel Süßes zu essen.



Heute mal wieder mit einer altbekannten Bastelei, die ich euch in Erinnerung Rufen möchte. (h)

Nämlich die alten wohlbekannten Papierschneeflocken.

Was wir brauchen?
Quadratisches Papier und eine Schere, das wars!

Das Papier wird Ecke auf Ecke gefaltet, dann nochmals und nochmal, siehe Bild.


Dann kommt die Schere zum Einsatz, bitte achtet beim Schneiden darauf das ihr nicht zu viel der umgeknickten Ecken abschneidet, ansonsten fällt die Schneeflocke auseinander. Ansonsten dürft ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen.
Am ende wenn ihr denkt es ist genug, faltet ihn auseinander und betrachtet euer Werk.

Cool oder? Auch schön als Fensterschmuck oder für den Weihnachtsbaum.

Somit einen wünderschönen Nikolaus noch

Wünscht euch das Team von

New Orleans Life


nach oben springen

#358

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 07.12.2018 00:32
von THE RIVERS EDGE
avatar



Hey, hey, hey Partypeople! Es ist mal wieder Freitag! (party) Zwar erst seit 30 Minuten, der ganze Tag liegt also noch vor euch, bis ihr wirklich ins Wochenende starten könnt, aaaber.. jetzt könnt ihr euch wenigstens vor dem Schlafen schonmal darauf freuen!

Oh und habt ihr es schon gesehen?..



Wir haben ein neues LAYOUT und erstrahlen in völlig neuem Glanz! (h)
Und nein, es ist kein Design passend zu Weihnachten, das kann doch echt keiner mehr sehen. :D

Liebe Grüße,
euer Team vom The River's Edge


nach oben springen

#359

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 07.12.2018 19:15
von FOUR ONE FIVE
avatar


COTTON CANDY DAY...

Purer Zucker, gemischt mit ein bisschen Maissirup - und das am Liebsten in blau oder rosa (obwohl ich persönlich die blaue Farbe präferiere, das Rosa überlasse ich dem weiblichen Geschlecht da draußen) Na, wer weiß wovon ich spreche? Richtig! ZUCKERWATTE. Ich meine, wer kennt's nicht? Da war man als Pimpf auf einem Jahrmarkt und überall liefen die Kinder mit diesen riesigen, bunten Dingern rum. Ende vom Lied - man brauchte das natürlich auch unbeeeedingt.



Wie ich ausgerechnet heute auf Zuckerwatte komme? Kann mir leider auch niemand sagen, weshalb der TAG DER ZUCKERWATTE ausgerechnet am 07. Dezember ist. Aber das spielt eigentlich keine Rolle. Ich meine, wenn man immer alles hinterfragen würde? Vieeeeel zu anstrengend! Kauft euch lieber eine Zuckerwatte in eurer Lieblingsfarbe und teilt sie mit euren Freunden. Okay. Nein. Spaß beiseite. Die Zuckerwatte wird natürlich alleine gegessen und nicht geteilt!

Einen guten Start ins Wochenende und liebe Grüße wünscht euch,
Josh vom FOURONEFIVE


Vincent Lear bedankt sich!
nach oben springen

#360

RE: Gästebuch 2018

in Everything for our Neighbours 07.12.2018 22:18
von Dreams in London
avatar










Einen wunderschönen Abend wünsche ich euch an diesem 7. Dezember 2018. Es ist der 341. Tag des Jahres und das bedeutet, dass es nur noch 25 Tage sind bis das Jahr zuende ist und wir uns daran gewöhnen müssen das neue Datum zu schreiben. Aber bis dahin sind es noch ein paar Tage und in dieser Zeit haben wir natürlich noch einiges, das wir euch mitteilen wollen.

Für mich persönlich ging der Tag ja nicht sonderlich angenehm los sondern stattdessen mit einer Zugverspätung in den frühen Morgenstunden und das sogar noch bevor die Sonne aufgegangen war... Eigentlich fast schon witzig, wenn man bedenkt, dass am 7. Dezember 1835 die erste deutsche Eisenbahn ihre Fahrt aufnahm. Die Ludwisgbahn namens Adler des britischen Eisenbahnpioniers George Stephenson fuhr die Strecke von Nürnberg nach Fürth - 6,05 km - und benötige dafür 9 Minuten. Ich muss gestehen, dass ich heute im Vergleich wohl doch ein wenig länger unterwegs war. Aber meiner Meinung nach macht das Bahnfahren ja irgendwo auch Spaß.

Natürlich will ich euch heute aber nicht nur von der deutschen Bahn berichten, bei den besagten Zeiten würden diese Grüße wohl erst einen Tag zu spät bei euch ankommen.
Stattdessen Frage ich euch lieber, ob ihr wusstet, dass 1732 genau am 7. Dezember das Royal Opera House im Londoner Covent Garden eröffnet wurde? Das Stück das damals aufgeführt wurde war The Way of the World von William Congreves. Zwar kann ich von mir selbst behaupten ein Freund des Theaters zu sein, doch muss ich wohl gestehen, dass mir dieses Stück nicht sonderlich viel sagt. Aber wer weiß vielleicht werde ich mich ja demnächst damit beschäftigen? Wobei ich momentan eher zum modernen Theater tendiere. Aber damit möchte ich euch gar nicht weiter langweilen.

Stattdessen habe ich zwei weniger erfreuliche historische Ereignisse, die sich am 7. Dezember zugetragen haben im Petto. Nicht ganz so angenehm zu lesen, doch auch Tragödien und Katastrophen sind Teil des geschlichen Geschehens.
Im Jahr 1811 wurden die ersten vier Opfer der später sogenannten Ratcliffe-Highway-Morde gefunden. Diese Morde erregten so viel Aufmerksamkeit, dass sie erst mit dem berüchtigten Fall von Jack the Ripper 77 Jahre später, damals 1888, ein wenig in Vergessenheit gerieten. Wer sich für derartige Fälle interessiert sollte vielleicht wagen sich ein wenig mehr mit der ganzen Sache zu beschäftigen es ist wirklich sehr interessant. Aber da nicht jeder Mensch gerne über derartige Dinge liest, vermeide ich es weiter auszuführen, was genau damals geschah.

Also springen wir ins Jahr 1942. Zu diesem Zeitpunkt wütete der zweite Weltkrieg und verbreitete Leid und Verderben. Am 7. Dezember versenkte das deutsche U-Boot 515 die Ceramic ein britisches Passagierschiff. 5 Torpedos wurden für diesen Angriff verwendet und von den 656 Passagieren konnte nur ein einziger gerettet werden. Krieg, wie viele andere Dinge werden in modernen Medien sehr häufig romantisiert und während ich es aus einem Standpunkt der Unterhaltung beinahe schon nachvollziehen kann, ist es wichtig dass die Schrecken niemals vergessen werden.

Aber ich will euch nicht mit einer so dunklen Information zurücklassen.
Mein letzter Punkt könnte vor allem für jene von euch interessant sein, die den Weltraum genau so faszinierend finden wie ich. Also springen wir noch einmal zurück auf unserem imaginären Zeitstrahl. Ins Jahr 1785. Denn am 7. Dezember jenes Jahres entdeckte der deutsch-britische Astronom Wilhelm Herschel im Sternbild Kleiner Löwe die beiden Balkenspiralgalaxien&nbsp;&nbsp; NGC 3003 und NGC 3395/3396 oder auch Arp 270. Balkenspiralgalaxien oder auch einfach Balkengalaxien sind Galaxien in deren Zentrum so helle Sternebzu finden sind, dass es wie ein - mehr oder weniger gerade - Balken aussieht, der sich von dem Zentrum der Galaxie bis zum äußeren Rand ziehen kann. NGC 3003 befindet sich schätzungsweise 78 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Arp 270 ist hingegen ein wenig mehr als man auf den ersten Blick vermutet. Tatsächlich ist es nicht eine einfache Balkenspiralgalaxie sondern eine interagierendes Galaxienpaar.&nbsp;
Da fällt mir doch eine ganz spontane Frage ein:
Glaubt ihr an Außerirdische? Ich rede nicht von kleinen grünen Wesen, die sich im oder auf dem Mars tummeln, sondern von jeglicher Lebensform, die da draußen sein könnte. Ich persönlich finde es ja ein wenig anmaßend, bei so vielen Galaxien mit zahlosen unerforschten Planeten und Sternen davon auszugehen, dass die Erde als einzige mehr oder&nbsp; weniger intelligentes Leben hervorgebracht hat. Aber vielleicht spricht da auch der Hard-Core Trekkie aus mir der nichts lieber täte als sie zu erforschen, diese "neuen Welten, neues Leben und neue Zivilisationen."

In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute. Ich hoffe ihr fandet unsere Informationen genau so spannend wie ich. Galaktische Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Linnea Atwood | Cassandra Sloane Murphy | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo

» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists


Vincent Lear bedankt sich!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: James Montgomery
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 419 Themen und 12981 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Caitlyn Turner, Emma De Luca, Hailey Thompson, Jake Hastings, James Montgomery, Shawn McKenzie
Besucherrekord: 66 Benutzer (02.08.2018 04:23).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0